EN | DE

Enpal verdoppelt Zahlen – knackt fast die Umsatz-Milliarde

Enpal hat im vergangenen Jahr 900 Millionen Euro umgesetzt. Und das profitabel. Neben dem Kerngeschäft Solar gelang dabei der Einstieg in den Wärmepumpen-Markt.

Die Milliardenbewertung hat Enpal bereits erreicht, jetzt kratzt das Energie-Startup auch am Milliardenumsatz. Laut eigener Angaben der vorläufigen Geschäftszahlen konnten die Berliner im Jahr 2023 den Umsatz auf etwa 900 Millionen Euro anheben. Die finalen Zahlen sollen im Sommer vorliegen. Die aktuellen entsprächen einem Wachstum von 117 Prozent, da im Vorjahreszeitraum etwa 415 Millionen Euro umgesetzt wurden.

Enpal ist am Markt besonders für seine Solar-Lösungen bekannt. 2023 konnte das Unternehmen über 30.000 neue Kundinnen und Kunden für neue Solaranlagen überzeugen. Diese Anlagen können gemietet oder gekauft werden. Daneben bietet Enpal auch Speicher, um die erneuerbare Energie vom Dach für später nutzbar zu machen. Oder Wallboxen, um E-Autos mit Sonnenenergie zu laden.

Weiterhin gibt das Unternehmen an, 20.000 Smartmeter installiert zu haben. Also intelligente Stromzähler, die den Strom nicht nur messen, sondern teilweise auch an Anbieter oder Versorger weiterleiten können.

Enpal sieht erfolgreichen Einstieg im Wärmepumpen-Markt

Neuerdings bietet die Berliner Firma auch Wärmepumpen der Marken Bosch und Daikin zur Installation an. Über 1.000 sollen im Jahresverlauf dazugekommen sein. Das bezeichnet Enpal als „erfolgreichen Einstieg in den Wärmemarkt“. Mit Wärmepumpen lässt sich der Solarstrom direkt für die Wärmeerzeugung nutzen.

Enpal wurde 2017 von Mario Kohle gegründet, der zuvor mit Käuferportal einen Millionen-Exit hinlegte. Nach eigenen Angaben wirtschaftet das aktuelle Unternehmen seit 2022 profitabel und wird von Investoren wie Softbank oder HV Capital unterstützt. Diese statteten Enpal im Dezember mit 160 Millionen Euro aus. Bis 2030 will Kohle eine Millionen Energielösungen installieren. Derzeit spricht das Unternehmen von mehr als 60.000 ausgestatteten Haushalten.

 

Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu. Um mehr über Ihre Wahlmöglichkeiten zu erfahren, lesen Sie unsere Cookie Richtlinie.